Dank Unisex – Private Krankenversicherung gewinnt.

Inhaltliche Verbesserung

Wer in Deutschland lebt und hier gemeldet ist, folgt der Versicherungspflicht in der Krankenversicherung. In den letzten Jahren wurde immer plakativ gegen die PKV berichtet. Hautsache Schlagzeilen – von solider oder fachlicher versierter Recherche wurde meist nur geträumt.

Nun wendet sich das Blatt – so ein heutiger Bericht im Handelsblatt. Tarife wurde inhaltlich im Rahmen der Unisex- Tarifkalkulation, gültig ab dem 21.12 13. überarbeitet. Das Leistungsniveau nähert sich nun der GKV, hat dieser gegenüber den Vorteil, dass Leistungen vertraglich garantiert sind und nicht auf „Wirtschaftlichkeit, Notwendigkeit, Zweckmäßigkeit“ basieren und damit nicht wirklich greifbar sind.

Erschreckende Ergebnisse

Zudem hat eine Studie des PremiumCircle Deutschland belegt, das die GKV seit den 70-ziger Jahren um über 1.100 % anpasste. Leistungskürzungen und Zuzahlungen nicht eingerechnet. Wieder sind Zusatzbeiträge im maroden und steuerlich geförderten System im Gespräch. Zwangsversicherung für sogenannten Schutzbedürftigen mit nicht wirklich greifbaren Leistungen und ständig steigenden Beiträgen. Zudem eine Zunahme von Leistungsverweigerungen.

Eine grundsätzliche Neuordnung ist zwingend notwendig. Ich schrieb schon vor langer Zeit über ein Papier im Bundestag, welches die Krankenversicherung in Singapur (!) behandelt. Ein System mit Selbstverantwortung eines Jeden sich selbst gegenüber.

Die steigenden Beiträge er PKV sind damit fast schon vom Tisch, vergessen wird nicht, da viele der hohen Beiträge eine Folge der Pflichtversicherung sind. Wer nicht versichert war, oft schon älter wurde wurde per Gesetz in das System zurück gezwungen. Damit ist er für die hohen Beiträge, begründet durch das verspätete Einstiegsalter selbst dafür verantwortlich – nicht die PKV.

Die Zeiten ändern sich – Zeitwende könnte man sagen. Unter diesem Titel fand auch gestern wieder das VorsorgeFachForum statt. Dazu finden Sie hier weitere Informationen.

Frank Dietrich   

PremiumCircle Berlin

Die Sicherung biometrischer Risiken, wie in der Krankenversicherungen, der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Absicherung der Pflegebedürftigkeit ist vom Alter / Gesundheitszustand abhängig. Wer abwartet, riskiert die Versicherungsfähigkeit.

NEUE LEITFÄDEN IM DOWNLOADCENTER

Letzte Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Kontaktieren Sie mich

Ich stehe gerne für Ihre Fragen bereit und helfe Ihnen!

Nicht lesbar? captcha txt