Versicherungspflicht – ausländische Krankenversicherung

Krankenversicherung – was geht (noch)

Wer in Deutschland gemeldet ist, ist versicherungspflichtig im Sinne einer Krankenversicherung mit Mindestleistungen, wie sie der Gesetzgeber vorsieht. Das brachte uns die letzte Gesundheitsreform. Dennoch nahm die Zahl der nicht Versicherten nicht wirklich ab – auch nicht, obwohl eine Art Schuldenerlass zum Jahresende 2013 angeboten wurde. Noch immer ist eine sechsteilige Zahl der hier gemeldeten Menschen ohne Krankenversicherung.

Aus meiner Erfahrung heraus liegt der häufigste Grund dafür in den fehlenden finanziellen Mitteln der Betroffenen, alles zu zahlen, was notwendig wäre, der Pflicht zur Versicherung nachzukommen. Um die staatlichen Hilfen bei der Beitragszahlung zu bekommen muss man sich finanziell „ausziehen“. Wer aber macht das schon gern und, sofern er auch noch gesund ist. Viele Menschen haben Jahrzehnten lang gearbeitet und erreichten gerade eben das Hartz IV Niveau.

Grundsätzlich

Die, die dem PKV System zuzuordnen sind, meist schon älter, beklagen die bei Wiedereinstieg in die Versicherung hohen Beiträge. Eine große Zahl der hohen Beiträge in der PKV beruht damit auf der gesetzlichen  Verpflichtung, sich versichern zu müssen.

Zudem gibt es sehr viele Rückkehrer aus dem Ausland. Diese stehen auch vor der Thematik, sich da versichern lassen zu müssen, wohin sie gehören. Gemeint ist das System aus dem man ursprünglich kam. Ausländische Versicherungen gewinnen, oftmals günstiger im Beitrag, an Charme.

Genügt eine ausländische Krankenversicherung den gesetzlichen Anforderungen? Dazu gab es nun ein aktuelles Urteil (Az. B 12 KR 14/11R), welches die Möglichkeiten belegt, das eine ausländische Versicherung bei Rückkehr nach Deutschland durchaus ausreichen kann, sofern die gesetzlichen Mindestkriterien für Deutschland eingehalten werden.

Frank Dietrich   

PremiumCircle Berlin

Die Sicherung biometrischer Risiken, wie in der Krankenversicherungen, der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Absicherung der Pflegebedürftigkeit ist vom Alter / Gesundheitszustand abhängig. Wer abwartet, riskiert die Versicherungsfähigkeit.

NEUE LEITFÄDEN IM DOWNLOADCENTER

Letzte Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Kontaktieren Sie mich

Ich stehe gerne für Ihre Fragen bereit und helfe Ihnen!

Nicht lesbar? captcha txt