Säumigkeit – Notlagentarif – Versicherungsschutz

Komplett unsinnig geregelt

Soeben erlebt und kaum zu glauben. Ein Versicherter, der unverschuldet in Not geriet und nicht alle Beiträge an den PKV Anbieter hat zahlen konnte, immer ein wenig hinterher „hinkte“, rutsche in den Notlagentarif und bat mich nun, die Gesamtschuld, denn er kann nun final alles zahlen, zu erfragen. Er ist zahlungswillig und möchte den Zustand beenden. Dennoch steht die Bürokratie und die Machbarkeit, die benötigten Daten zu erstellen, dem entgegen. ein Zustand zum Nachteil der Versicherten, dessen Ende- Datum nicht abzusehen ist.

Alles unklar

Der Anwalt zuckt mit den Achseln und verweist auf den Anbieter. Dieser verweist auf die große Menge der Nichtzahler, die neu berechnet werden müssen. Die Politik macht es möglich. Die Anwälte sind überfordert, die Menge an zu korrigierenden Daten ist übergroß. Die Anbieter beschäftigen sich eher mit Neuabschlüssen als mit Bestandsmaßnahmen, wie wir aus der Vergangenheit bereits mehrfach bestätigt bekommen haben.

Je nachdem, wie lange es noch dauert, stellt sich die Frage danach, wer haftet dafür, dass der Kunde keine Zahlungshöhe erfuhr, nicht hat zahlen können und, sofern er erkrankt oder verunfallt nur die Leistungen des Notlagetarifs erhält, statt die ihm eigentlich Zustehenden? Die Politik hat mal wieder versucht etwas zu verbessern, aber niemals an die Auswirkung ihrer Veränderung gedacht. man lebt den Wirklichkeitsverlust und sieht auch keine Notwendigkeit, etwas zu ändern.

Heiteres mitraten erwünscht.

Frank Dietrich

PremiumCircle Berlin

Die Sicherung biometrischer Risiken, wie in der Krankenversicherungen, der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Absicherung der Pflegebedürftigkeit ist vom Alter / Gesundheitszustand abhängig. Wer abwartet, riskiert die Versicherungsfähigkeit.

NEUE LEITFÄDEN IM DOWNLOADCENTER

Letzte Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Kontaktieren Sie mich

Ich stehe gerne für Ihre Fragen bereit und helfe Ihnen!

Nicht lesbar? captcha txt