Notfallversorgung – Management im Gesundheitssystem

Wenn es schnell gehen muss

In einer Notfallsituation geht es meist um wenige kurze Augenblicke, zu entscheiden was und wie dem Patienten zu helfen ist. Zwingend notwendig dabei, ist die Kenntnis von Vorerkrankungen, Allergien und möglicherweise bereits eingenommenen Medikamenten. Wie aber damit umgehen? Zu diesem Thema gibt es eine Veranstaltung Hinweis, den wir gerne veröffentlichen möchten. Nicht wegsehen – Gedanken machen und mitreden. Vielen Dank!

23.06.2014
Veranstaltungshinweis: „Patientenorientiertes Notfalldatenmanagement“

Für die effiziente und sektorenübergreifende nationale und internationale Versorgung, Behandlung und Betreuung der Bürger im Gesundheitswesen bedarf es sicherer Plattformen.

In einem Satellitensymposium am

Donnerstag, den 26. Juni 2014 von 11:30 Uhr bis 13 Uhr im Raum 13 des Hauptstadtkongresses

wird ein international bewährtes System für die Notfallmedizin vorgestellt.

Wir sind der Überzeugung, dass gerade in einer Notfallsituation ohne individuelle Daten zum Gesundheitszustand eines Bürgers nur eine verzögerte diagnostische Bewertung erhalten wird und somit eine Verhinderung eines effizienten und schnellen Therapieansatzes. Der als Mehrwertdienst angekündigte Notfalldatensatz der elektronischen Gesundheitskarte kann durch die andauernde, jahrelange Verzögerung des Projekts dieses auf unabsehbare Zeit leider nicht leisten.

Herr Prof. Dr. Michael Nobel (Großneffe von Alfred Nobel) wird persönlich die Leistungen zur Realisierung eines funktionierenden Notfallmanagements mit Organspenderausweis, Notfall- und Gesundheitsakte und die Unterstützung der sektorenübergreifenden Behandlung darlegen.

Es geht um die Sicherheit der Bürger und zwar bezogen auf den Erhalt und die Wiederherstellung der Gesundheit und somit automatisch auch um den Ausbau der Eigenverantwortung, um Kostensenkungen, die Verbesserung der Qualität, die Reduzierung von Risiken und den Wettbewerbsfaktor des deutschen Gesundheitswesens.

freigegeben zur Veröffentlichung

Bürger Initiative Gesundheit e.V.
Residenz am Deutschen Theater
Reinhardtstr. 29
10117 Berlin
Tel 030 / 2800 81 981

Pressestelle:
Beethovenstraße 2
86150 Augsburg
Tel: 0821 / 50867960
Fax 0821 / 50867969
presse@buerger-initiative-gesundheit.de
https://www.buerger-initiative-gesundheit.de

Frank Dietrich/privat und Presse

PremiumCircle Berlin

Die Sicherung biometrischer Risiken und auch in der Privaten Krankenversicherungen sowie der Berufsunfähigkeitsversicherung und der Vorsorge der Pflegebedürftigkeit im Alter hängt vom Gesundheitszustand ab. Wer abwartet, sich Zeit lässt, riskiert die Versicherungsfähigkeit und zahlt höhere Beiträge.

NEUE LEITFÄDEN IM DOWNLOADCENTER

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Kontaktieren Sie mich

Ich stehe gerne für Ihre Fragen bereit und helfe Ihnen!

Nicht lesbar? captcha txt