Die Private Krankenversicherung – der Bedarf steigt.

Garantiert oder Prinzip Hoffnung?

Die PKV, denn die Zusatzkrankenversicherung ist nichts anderes, gewinnt weiter an Akzeptanz-der Bedarf steigt ständig. Waren es im Jahr 2000 noch gut 10 %, so sind es im Jahre 2012 über 20 % der Deutschen, die sich Zusatz krankenversichert haben. Auf Platz eins dabei steht die Zahnzusatzversicherung gefolgt von einer zusätzlichen Absicherung für Heil-und Hilfsmittel. Der Bedarf an Reisepolicen, also Versicherungsschutz für das Ausland bei gesetzlicher Vorversicherung, nahm auch stetig zu. Die Ursache ist einfach, verbot doch der deutsche Staat den gesetzlichen Krankenversicherungen eine solche Police ihren Mitgliedern kostenfrei, über Rahmenverträge verbilligt, anzubieten.

Mal über Absicherung nachdenken

Lässt man diese Zahlen mal in Ruhe auf sich wirken, überdenkt die polemische Hetze gegenüber der PKV, zum Teil schlecht oder auch gar nicht recherchiert, so scheint hier etwas nicht ganz im Lot zu sein. Würde man die Bürgerversicherung einführen, so würde der Bedarf an Zusatzkrankenversicherung noch weiter exorbitant ansteigen. Andere Länder die diese Entwicklung bereits nahmen, dokumentieren dies deutlich. Der Selbstzahler hat dort mehr an Möglichkeiten, denn der „Bürgerversicherte“.  Das Problem PKV, im Grunde ein staatliches Problem, die der Willkür einiger Versicherer freien Lauf lässt, ist nicht gesetzlich geregelt, wäre dann für jeden an der Tagesordnung.
Auch zeigt diese Entwicklung, dass die gesetzliche Krankenversicherung dem Bedarf der Bevölkerung nicht wirklich nachkommt. Zusätzliche Behörden und Gremien steigern die Intransparenz des Systems, welches der PremiumCircle Deutschland in Form eines Puzzels derzeit am Markt anbietet. Nicht nur dieses Puzzel, sondern auch die Studie Faktencheck belegen den Weg den die Politik in der GKV einschlug und genommen hat. Intransparenz, unklare Geldflüsse, sinkende Leistung bei steigenden Beiträgen trotz diverser Reformen und über 100 gesetzlichen Neuregelung sind zu beklagen – leider, so sieht es aus auch die fehlende Berufung der handelnden Personen, dieses nachhaltig zu ändern.
Sofern Sie sich Zusatz versichern wollen Bedenken Sie bitte: Achtung Versicherung. Sie kaufen einen Vertrag nicht die Werbung des Anbieters. Verbraucherschutz ist Theorie – oder erlebten Sie anderes?

Frank Dietrich   

PremiumCircle Berlin

Die Sicherung biometrischer Risiken, wie in der Krankenversicherungen, der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Absicherung der Pflegebedürftigkeit ist vom Alter / Gesundheitszustand abhängig. Wer abwartet, riskiert die Versicherungsfähigkeit.

NEUE LEITFÄDEN IM DOWNLOADCENTER

Letzte Beiträge