Der Generationsberater – Rückkehr zum Bauchladenprinzip?

Makler als Generationsberater

Immer mehr Vermittler interessieren sich für die Tätigkeit als Generationsberater. Dieser Begriff bezieht sich nicht auf eine gewisse Altersklasse, auch wenn oft die älteren Mitbürger, damit gemeint sind. Es ist auch kein Produktverkauf sondern jeweils ein Konzept, welches dahinter steht/stehen sollte. Und genau da beginnt für viele das Problem, wenn es um die Tätigkeit als Generationsberater geht, meine ich.

In den letzten Jahren wurde es immer deutlicher: Spezialisierung nicht Bauladenprinzip setzt sich durch. Der Verbraucher, sich selbst im Internet informierend, sucht fachliche Kompetenz, wenn es um wichtige Entscheidungen geht. Das ist beim Generationsberater nicht anders.

Es ist wie beim Arzt, besser gesagt bei einer Erkrankung. Wer sich schlecht fühlt und Schmerzen hat, sucht nicht im Internet nach möglichen Therapien – er geht zum Arzt, bevorzugt zu dem Arzt, der wahrscheinlich der richtige ist, um helfen zu können. Niemals wird ein App oder ein Onlineangebot fachliche Kompetenz und Engagement in allen Bereichen ersetzen können.

Die fachliche Kompetenz als Benchmark, werden auch Generationsberater darauf angewiesen sein, entweder mehrere Mitarbeiter zu beschäftigen oder im Netzwerk tätig zu sein. Die Themenkreise der Risikoabsicherung und der Vorsorge sind derart vvielseitig, dass eine Einzelperson das so nicht wird leisten können. Schlussendlich hat er auch auf Haftungsfallen zu achten, denn die Rechtsberatung, die weiterhin verboten bleibt, geht fließend in den Bereich der Beratung über. Grenzen beachten!

Netzwerk

Teamfähigkeit und nicht „alles meins“ ist zu leben.
Entgegen der Annahme der meisten Vermittler, wenn man Geschäft abgibt und sich auf seine Fachgebiete spezialisiert, geringere Umsätze zu haben, ist definitiv falsch. Seit Jahren erlebe ich gegenteiliges in meinem Netzwerk. Gerade die kompetente und ausführliche Beratung, ganz ohne Eile, ist die beste Empfehlung, die der Kunde gerne von sich aus ohne Nachfragen, gegenüber Freund und Kollegen ausspricht.

Der Schritt, hin zum Generationsberater ist der Schritt hin zum Miteinander mit spezialisierten Kollegen. Bildung von Netzwerken oder Fusionen einzelner Betriebe sind zu erwarten, wenn die Aufgabe  fachlich und mit der entsprechenden beruflichen Überzeugung  geleistet werden soll. Bitte achten Sie auch hier besonders auf die Protokollierung.

Frank Dietrich Fachmakler

Weitere Artikel:

BÜROTÄTIGKEITEN UND DESHALB KEINE BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG?

DIE BESTE PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG

DER ANRUF! GESELLSCHAFT FÜR PRIVATPATIENTEN AM TELEFON.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kontaktieren Sie mich

Ich stehe gerne für Ihre Fragen bereit und helfe Ihnen!

Nicht lesbar? captcha txt