Private Pflegeversicherung.“Olga“ – Angebot im Oktober

Olga sorgt „mal wieder“ vor.

Die private Pflegeversicherung ist eine Pflegezusatzversicherung und  nicht mit der Pflegepflichtversicherung zu verwechseln. “ Ich bin doch abgesichert“, ist die Antwort, wenn das Thema auf den Tisch kommt. Irrtum! Immer wieder belegen Umfragen, dass niemand wirklich weiß, worauf er zusteuert.

Wie schon im Blogartikel erläutert, ist die gesetzliche Pflegeversicherung eine Teilkosten-Versicherung, die maximal in Härtefällen bis zu 1910 € im Monat zahlt. Genauere und weitere Informationen zur Zahlung der gesetzlichen Pflegeversicherung finden Sie auf meiner Homepage. Auch die Entwürfe  zum Pflegekostenstärkungsgesetz, gültig ab 2017, belegen bereits heute, dass die Pflegepflichtversicherung weiterhin eine Teilkosten Versicherung bleiben wird. Der Bedarf ändert sich daher nicht, nur weil die Politik  etwas verspricht. Informieren Sie sich und sorgen Sie vor, denn im Leistungsfall folgt fast immer der soziale Status auch für die restliche Familie.

index Private Pflegeversicherung."Olga" - Angebot im OktoberWas ist „Olga“:

  • das Pflege- zusatz- Produkt zeichnet sich durch folgende Punkte aus:
  • voller Versicherungsschutz bei flexiblen Beiträgen bis zum Ende Alter 60 (bis 150 € täglich)
  • 100 % der vereinbarten Leistungen bei vollstationärer Pflege in Pflegestufe 1-3.
  • lebenslange Dynamisierung ohne Altersbegrenzung, natürlich auch im Leistungsfall.
  • Feststellung der Pflegebedürftigkeit durch MDK oder ADL- Kriterien vereinbar (Activities of Daily Living).
  • Extrazahlung bei erstmaligen Eintritt in Pflegestufe drei von bis zu 9000 € versicherbar
  • Beitragsbefreiung ab Pflegestufe drei
  • bei Unfall: Zusätzliche Einmalleistung in der Pflegestufe drei bis zu 22.500 € möglich
  • Optionsrechte in neue Tarife, die infolge zukünftiger Gesetzesänderungen entstehen werden (Bsp. PSG II)
  • weltweite Geltung

Die private Pflegeversicherung gegen das Risiko der Pflegebedürftigkeit ist kein Luxus, sondern eine zwingende Notwendigkeit. Pflegebedürftigkeit kann jeden und täglich treffen, wird mit zunehmendem Alter immer wahrscheinlicher und sollte, wenn es sich um ein Produkt der Tagegeldversicherung handelt, gerade auch in der Familienplanung berücksichtigt werden.
Kriterien, auf die Sie bitte achten sollten finden Sie hier in der Rubrik der zu beachtenen Kriterien. Neben den Informationen auf der Homepage oder in weiteren Artikeln gibt es die Möglichkeit, einen Leitfaden zum Thema im Downloadcenter herunter zu laden.

Frank Dietrich Fachmakler

Newsletter: bitte eintragen

Weitere Artikel:

PFLEGETAGEGELD: „OLGA“ DYNAMISIERT

DIE BESTE PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG

RISIKO PFLEGE – VOM VERMITTLER UNTERSCHÄTZT?

Leave a Comment