Regierungsfähigkeit wiederhergestellt – BU gezahlt

Regierungsfähigkeit als grundlegendes Gut

Sie kennen doch den Spruch „Geld regiert die Welt, bitte bleiben Sie regierungsfähig“. Wer seine Regierungsfähigkeit verloren hat, hat sich hoffentlich schon zuvor über eine entsprechend solide und für ihn passende Absicherung des Einkommens, gemeint ist die Berufsunfähigkeitsversicherung, erfolgreich bemüht, so dass Versicherungsschutz vereinbart ist.

Noch immer bei 100 % Erfolgsquote liegend, wurde auch ein gestriger Fall erfolgreich geschlossen.

Unbenannt-1 Regierungsfähigkeit wiederhergestellt - BU  gezahltDie Absicherung zum Erhalt des Einkommens und der damit verbundenen Selbstgestaltung des eigenen Lebens ist an Wichtigkeit nicht zu überschätzen. Dennoch sind sehr viele Autos besser versichert als ihr Fahrer und auch ein neues Handy scheint den Eltern eines Kindes wichtiger zu sein, denn dessen Zukunft auf diesem Gebiet abzusichern. Falsche Welt!

Entgegen vieler Dummheiten im Netz, eine Berufsunfähigkeit erst bei ergriffenen Beruf abschließen zu sollen/zu müssen und den Bedarf ausschließlich bei Menschen zu suchen, die körperlich tätig sind, möchte ich folgende Dinge bemerken:

  • Die Zunahme und die damit verstärkt auftretende Häufigkeit, berufsunfähig zu werden, befinden sich im Bereich der psychischen Krankheitsbilder. Diese Krankheitsbilder lösen mindest so viele Berufsunfähigkeiten aus, wie körperliche Schäden, gemeint ist der Bewegungsapparat als auch Erkrankung der Organe.
  • Der Name Berufsunfähigkeitsversicherung ist irreführend. Sowohl Schüler als auch Hausfrauen/Hausmänner lassen sich versichern. Umso früher die Berufsunfähigkeitsversicherung vereinbart ist, oder besser ist die Gesundheit, die der Versicherer auf ihr Risiko hin bewertet. Schüler sind in der Regel ab dem zehnten Lebensjahr versicherbar. Ein berufliches Risiko kann sich nicht nachteilig auf die Prämien auswirken, da dieses noch nicht besteht. Achtung Schülerklausel! Schülerklauseln hören sich gut an, erfüllt aber nicht das, was sie suggerieren. Aus Berufsunfähigkeit wird Erwerbsunfähigkeit im Leistungsfall! Bitte genau lesen.

Die Absicherung selbst

Bei der Wahl der persönlich richtigen Berufsunfähigkeitsversicherung halten Sie bitte zwingend notwendig die hier gelistet Punkte ein:

  • Sorgfältige und umfassende Recherche der Gesundheitsdaten in aller Ruhe
  • fachliche Auswertung der Diagnosen, die gefunden werden und gegebenenfalls Rücksprache mit dem Behandler/Arzt, wenn diese nicht schlüssig erscheinen.
  • Die Risiko Voranfrage bei den „üblichen Kandidaten“ mit besten Bestimmungen am Markt.
  • Die Auswahl des passenden Versicherungsschutzes nach Inhalten und der Lebensplanung.
  • Beantragung und Prüfung des policierten Versicherungsschutzes.

Geht es zu einem Leistungsantrag, dann bitte achten Sie auf folgendes:

  • Beantragung des Leistungsantrages
  • Keinesfalls eine pauschale Schweigepflichtsentbindung erteilen (lassen). Immer wieder muss ich feststellen, dass die Fragen, die zur Prüfung der vorvertraglichen Anleinpflichtverletzung, unrichtig gestellt sind.
  • Beschaffung aller notwendigen Unterlagen, sofern nicht schon vorhanden, natürlich mit klar bezeichneten Diagnosen (ICD), verifizieren der Befunde und Beurteilungen mit vorheriger eigener Durchsicht vor Weiterleitung an den Versicherer.
  • Bearbeitung des Leistungsantrages mit Verweisen auf entsprechende Belege der Behandler und Ärzte.
  • Tätigkeitsbeschreibung, möglichst dezidiert und extrem detailliert zur Real ausgeübten Tätigkeit noch vor Beginn der Erkrankung.

Ich erlaube mir noch ein Schlusswort, denn das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung findet sich nahezu täglich in der Presse. Der Tenor, der sich in der Berichterstattung findet ist immer derselbe. Zu hohe Prämien für risikoreiche Berufe. Wer sich an die oben genannte Empfehlung eines Beitritts in jungen Jahren hält, wird dieses nicht zu beklagen haben. Die logische Schlussfolge ist, dass es kein Problem der Versicherungswirtschaft ist, die man nicht dazu zwingen kann, die Kalkulationsgrundlagen im Sinne von „Solidarität“ außer acht zu lassen ein Leistungsversprechen wäre damit nicht mehr haltbar. Das Problem ist ausschließlich ein gesellschaftliches Problem. Vor 20 Jahren waren Jugendliche stolz, ein Sportabzeichen zu besitzen. Heute finden Sie Koma-saufen attraktiv.

Würde man bereits in der Jugend die Zusammenhänge zwischen Ernährungsbewegung und Erkrankungen Schulen, so würde das Bewusstsein um diese Zusammenhänge den größten Teil der Zivilisationskrankheiten entfallen lassen. Staatliches Versagen gepaart mit der doch rechtlich fragwürdigen Beendigung der staatlichen Berufsunfähigkeitsversicherung zeigen wiederholt auf, das unsere handelnden Personen in Legislaturperioden denken.

Erste Informationen zu diesem Thema finden Sie bei mir im Downloadcenter auf meiner Homepage. Ein erstes unverbindliches Gespräch können wir gerne kurzfristig vereinbaren.

Frank Dietrich Fachmakler

DIE „LANGE BANK“ UND DIE BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG.

IN DER BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG WURDE WIEDER GEZAHLT!

DIE SERIE. BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG ZAHLT AUS.

Leave a Comment