Die zwingend notwendige Vorsorge.

Wir leben in einer Welt, die vom Geld regiert ist. Ohne Einkommen bleibt der Sozialstatus, das Existenzminimum, meist fehlende Lebensfreude, kaum noch Selbstbestimmungen und in der Folge oft auch eine immer schlechtere Gesundheit die in der Pflegebedürftigkeit endet. Das Ganze nur, weil man nicht informiert wurde oder sich einen Beitrag einsparte der den Ausgaben eines Rauchers gleicht.

Die staatliche Erwerbsminderungsrente:

Grundlage der Leistung sind fünf Jahre Beitragszahlungsdauer (Auszug).  Kinder, Studenten und Berufsanfänger haben durch die dadurch begründete Wartezeit keine Absicherung.

  • halbe Erwerbsminderungsrente bei einem Restleistungsvermögen von bis zu maximal 6 Stunden in irgendeiner Tätigkeit (16 % vom letzten Brutto),
  • volle Erwerbsminderungsrente bei einem Restleistungsvermögen von bis zu 3 Stunden in irgendeiner Tätigkeit (34 % vom letzten brutto).

Mit ca. 47 % abgelehnter Anträge, oftmals erst nach Jahren, liegt der Deutsche Rentenversicherungsträger vor der privaten Absicherung. Noch immer glauben die meisten, dass es der Staat im Leistungsfall schon richten wird. Hier fehlt es an Informationen!

Die private Absicherung.

Versicherungsschutz sofort bei Antragsannahme gegeben. Keine Mindestbeitragszahlungen oder Wartezeiten. Versicherungsschutz kann individuell auf die Bedürfnisse gestaltet werden.

  • Kinder und Hausfrauen sind versicherbar. Sie haben zwar kein Einkommen,  dennoch aber Vieles zu verlieren. Meist wird eine Pauschale maximale Absicherung von 1500 € angeboten.
  • die Rentenhöhe kann bis zu ca. 60 % vom letzten brutto und eine RentendynamikIm Leistungsfall vereinbart werden.

Es gibt eine Gesundheitsprüfung. Um die Rechtssicherheit eines Vertrages zu gewährleisten, muss vor Antragstellung recherchiert werden. Welche gelisteten Behandlungsdaten gibt es?

Ein falscher Name.

Die Versicherung trägt einen falschen Namen. Versichert wird nicht der Beruf, sondern der Status/eine Tätigkeit, die sich individuell an gesunden Tagen definiert. wird diese um 50 % durch Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall negativ beeinflusst, ist der Leistungsfall zu prüfen.

Die zahlen ja doch nicht.

Die Gründe der Nichtzahlung von Berufsunfähigkeitsrenten mit einem Gesamtanteil von ca. 70 % haben 2 Ursachen:

  • die 50 % Einschränkung werden nicht erreicht (fehlerhafte, unvollständige und unklare Tätigkeitsbeschreibung sowie Abschätzung der Minderung der Einzeltätigkeiten.
  • Der Versicherte unterbricht die Kommunikation mit dem Versicherer (meist aus Gründen der Erkrankung selbst).

Beides würde sich mit einer kompetenten und erfahrenen Begleitung im Leistungsfall, bevorzugt durch den vermittelnden und beratenden Makler, wesentlich reduzieren lassen. Ausreichend Grund, den Berater nach seiner fachlichen Kompetenz und Spezialisierung zu wählen.

der-frhe-start-1000x750 Mehr zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

So früh wie möglich.

Die Absicherung ist ab dem zehnten Lebensjahr möglich und empfehlenswert. In dem Alter ist die Gesundheit noch ungetrübt, es gibt keine Hobbys, die das Risiko für den Versicherer erhöhen und keinen Berufswunsch, der die Risikobeurteilung negativ beeinflussen könnte.

Der Kassenskandal:

Ärzte teilten mir mit, dass Verdachtsdiagnosen nicht bezahlt werden, demnach wird als „Gesichert“ abgerechnet und der spätere Antragsteller, der das nicht ahnt, wird dadurch unversicherbar oder verliert den Versicherungsschutz wenn er Leistungen beantragt, denn die Angaben waren nicht wahrheitsgemäß und vollständig im Antrag beantwortet worden.

Niemand kann behaupten, dass er ein Leben lang berufsfähig bleiben wird. Beachten wir die aktuelle Krise und das damit verbundene Tätigkeitsverbot. Das wäre nach einer Dauer von sechs Monaten ein möglicher Leistungsauslöser und würde den Einkommensverlust mit dem Einkommen der Kurzarbeit möglicherweise komplett ausgleichen. Auch wird der verstärkte Aufenthalt in den eigenen vier Wänden, der behördlich angeraten/verordnet ist, voraussichtlich psychische Probleme mit sich bringen. Ein möglicher zweiter Auslöser.

Es geht nicht darum, Angst zu machen. Es geht darum, aufzuzeigen wie schnell man zu Schaden kommen kann.

Ihr Frank Dietrich Fachmakler