Was bringt das Neue Jahr: Kundenversteher plus Netzwerk

Was bringt das Neue Jahr: Kundenversteher plus Netzwerk

Kompetenz – Netzwerk – Verdienst

Margit-Winkler-2014-klein1 Was bringt das Neue Jahr: Kundenversteher plus NetzwerkDer Umbruch in der Finanzbranche ist spürbarer denn je. Digitalisierung, Haftung, Fachkompetenz, neue Themen, aber auch Aktuelles aus Politik und geändertes Verbaucherverhalten spielen eine Rolle. „Bei so vielen Änderungen muss jeder in der Branche aktiv entscheiden, wie er sich künftig positioniert. Wer das versäumt, wird die Veränderungen stärker spüren!“ sagt Margit Winkler Geschäftsführerin des Instituts GenerationenBeratung.

Kann die Finanzbranche von anderen lernen?

Bei Ärzten und auch bei Anwälten stellt man seit Jahren mehr und mehr eine Spezialisierung fest: nach dem Studium legen sich die Mediziner und Juristen auf ein Spezialgebiet fest und positionieren sich als Experten. Zudem wirkt sich das günstig auf die Einnahmen aus, denn bei einem Spezialisten ist der Verbraucher bereit mehr zu bezahlen. Einen Blick auf die Zukunftsbranche: Pflegedienst bzw. Pflegeheime bestätigen dies. Zunehmend positionieren sich Heime mit Ausprägungen, z.B. Musik- oder Haustierangebote – und lassen sich das bezahlen.

Spezialist oder Generalist?

Vielfach haben sich die Berater zu Vertrauten des Kunden entwickelt. Die Probleme der Kunden haben sich geändert. Auch für die Kunden sind viele Fragestellungen rund um persönliche Vorkehrungen komplizierter geworden:

  • Wann am besten und zu welchen Bedingungen (neu Flex-Rente) in Rente gehen?
  • Privat oder besser gesetzlich versichert?
  • Neues Risiko: Pflegezeit mit allen Konsequenzen

Dazu kommen neue Lebensbedingungen wie Patchwork, Stiefkinder, Realisierung einer langen Pflegezeit und die alarmierende Zahl der älteren Singles. All das erfordert vielfältige Fachkompetenz. Haftungsfragen einerseits und der Markteintritt der Fintechs andererseits machen das Leben nicht einfacher.

Die entscheidende Frage ist: Was wollen die Kunden?

Der Kunde möchte im Grunde einen Lotsen oder einen „Kümmerer“. Jemand, der sich in unserer komplexen Welt auskennt und behilflich ist, Entscheidungen und Umsetzungen herbeizuführen. Eben einen verlässlichen Partner, auf dessen Aussagen er vertrauen kann.

Doch niemand kann in jedem Thema Experte sein. Ein wirklicher Experte setzt sich mit seinem Thema tiefgründig und über viele Jahre auseinander, schreibt Bücher oder Fachbeiträge darüber. Das lässt ihm nicht die Zeit, um sich auf vielen Gebieten zu spezialisieren.

Generalist, der auf Spezialisten zurückgreift

Der Kunde braucht einen Ansprechpartner, der ihn versteht und komplexe Sachverhalte souverän löst. Das ist der Generalist, der mit ihm über den Tellerrand hinausschaut und weiß, welche Gefahren, Risiken oder Chancen bestimmte Situationen mit sich bringen. Das ist sehr vielschichtig. Wäre es weniger umfangreich, dann wird der Berater nicht gebraucht. Laut einer Studie des Handelsblattes treffen rund zwei Drittel der 18 bis 35 -jährigen Berufsstarter Anlageentscheidungen ohne Berater und sind damit erfolgreich!

„Kundenversteher“ plus Netzwerk aus Experten

Kunden, die heute keine Beratung für ein Sachversicherung oder Geldanlage brauchen, wissen häufig nicht, dass zur Geldanlage weitere Instrumente einer schlauen Vorsorge gehören. Um sich gegen Fintechs bzw. online Möglichkeiten abzugrenzen und gleichzeitig vor Haftungsrisiken zu bewahren, erfordert es Weitblick und dann das richtige Netzwerk von Experten.

Das Institut GenerationenBeratung setzt hierauf und stellt im IGB-Service Experten zur Umsetzung spezieller Angelegenheiten zur Verfügung: direkt im Kundengespräch vermittelt der Berater, also verdient ohne Risiko. Um auf alles vorbereitet zu sein, gibt es von Webinaren bis hin zu IHK-Seminaren die richtige Vorbereitung für den Vermittler. – Denn wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Ihre M. Winkler

Geschäftsführerin des Instituts GenerationenBeratung

Institut GenerationenBeratung GmbH Winkler

Elisabethenstraße 10

64732 Bad König

Geschäftsführerin Margit Winkler

HRB Darmstadt Nummer: 93198

Umsatzsteuer ID Nr. DE 252202543

 

Telefon: 0 60 63 – 95 17 800

Telefax: 0 60 63 – 95 17 802

www.institut-generationenberatung.de

 

Niederlassung:

Institut GenerationenBeratung

Carl-Reuther-Straße 1

D-68305 Mannheim

Leave a Comment