Über mich, Frank Dietrich

Machen Sie sich IHR Bild von mir.

Bereits zu Beginn meiner Tätigkeit in der Versicherungsbranche vor fast 25 Jahren wurde deutlich, dass ich ein besonderes Interesse für die Private Krankenversicherung und die Berufsunfähigkeitsversicherung habe. Die Pflegezusatzversicherung schloss sich 2005 meinen Fachgebieten an. Angrenzende Bereiche, die in den Bereich der Biometrie fallen, gehören in den meinigen Kompetenzbereich.

Der besondere Unterschied, der mich von den meisten meinen Kollegen am Markt abhebt ist die individuelle und bedingungskonforme Beratung. Es zählen ausschließlich garantierte Vertragsinhalte, wenn Angebote des Marktes beurteilt werden. Ich stamme aus einer Arztfamilie und „wuchs“ mit der Medizin auf. Es ist für meine Tätigkeit von großem Vorteil, fast auf Augenhöhe mit Ärzten sprechen zu können, iinsbesondere dann, wenn Diagnosen nie wirklich vorlagen, es „Verdacht auf“ hätten heißen müssen.

Fachlichkeit erhöhen

Gerne lese ich Befunde oder analysiere MRT / CT und Blutbilder, mich regelmäßig weiterzubilden und zu überprüfen, ob angegebene Erkrankungen wirklich nachgewiesen wurden. Sehr viele der Interessenten „gesundeten“ fast über Nacht.

Meine Spezialsierung basiert nicht auf Theorie, in Schulungen erfahren. Vieles erlebt ich selbst, bspw. pflegte ich meine Eltern und meine jüngere Schwester über insgesamt fast 14 Jahre.

Nach dem Verlust meiner Familie wollte ich nicht mehr dort leben, wo die Erinnerungen meine täglichen Begleiter wären. Ich „tauschte“ das Haus in Berlin-Zehlendorf gegen einen Bauernhof im Havelland.

Nun sind es die Pferde, Hunde und Katzen, die meine täglichen Begleiter sind. Wer fast immer im Einsatz ist, sollte dort arbeiten, wo er mit einem Schritt „abschalten“ kann. Die Hälfte des Lebens besteht aus Arbeit  und die andere Hälfte sollte man nicht vergessen. Schöne Worte, die nicht wirklich einfach sind, einzuhalten.

Frank Dietrich Fachmakler

Frank_Dietrich_1-Kopie1 Privates & PresseEin erstes Gespräch wird Sie davon überzeugen, dass meine Kompetenz mich von den Allroundern des Marktes bei weitem unterscheidet. Bitte stellen Sie Fragen, Fragen die „ in die Tiefe gehen“.

Suchen Sie hingegen Informationen im Bereich von Rente, Hausrat oder  Kfz, so bitte suchen sich einen anderen spezialisierten Kollegen. Ich habe keinen Bauchladen und würde auch niemanden konsultieren, der einen solchen hat, wenn mir die Antwort auf meine Frage sehr wichtig ist. Dinge, wie zum Beispiel die Altersvorsorge in mittelständigen und großen Betrieben (Versorgungswerke), als auch die Dinge aus dem Bereich Sachgeschäft der mittelständigen Wirtschaft kann ich gerne innerhalb meines direkten Netzwerkes (Bürogemeinschaft) weitergeben.

4.9.2010-0341 Privates & Presse

Nils sorgt für Gute Laune

Jede Beratung stellt einen (Ihren) persönlichen Einzelfall da. Versicherungsschutz muss passen-maßgeschneidert.

Jeder von uns hat andere Bedürfnisse und Vorstellungen.

Jeder benötigt „seine individuelle“ Absicherung und gehört nicht in das 08/15-Raster der Rating und Onlinerechner.

Frank Dietrich Fachmakler
www.brainguide Privates & Presse
Bild und Ton bei Youtube

Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter. Wo liegt der grundsätzliche Unterschied?

Der Versicherungsvertreter ist von einer Versicherung beauftragt, die Produkte zu vertreiben. Er hat nur diese Produkte zur Auswahl und haftet nicht für Empfehlungen oder Inhalte.

Der Versicherungsmakler handelt im Sinne seines Auftraggebers, also im Sinne seines Kunden und übernimmt Beratung und Vermittlung ohne Beauftragung durch einen Versicherer.

 

____________________________________________________________________________________________________

Presse:

Open Press-Artikel „Mit neuer Internetpräsenz der fachlichen Spezialisierung weiter folgend“

Pfefferminzia Artikel  “ Kindernachversicherung in der PKV-offensichtlich macht jeder Versicherer was er will und das Gesetz interessiert nicht“

Pefferminzia Artikel “ Man muss sich schon vor Verwunderung die Augen reiben“

Pfefferminzia Artikel “ Das Thema Berufsunfähigkeit gehört in die Schule“

Pfefferminzia Artikel „So sieht der lebensbegleitende Versicherungsschutz ihres Kindes aus“

Pfefferminza Artikel: „Der Schuldige ist nicht die Versicherungswirtschaft, er findet sich im Spiegel“

PROCONTRA : Software allein macht noch keine gute Beratung

Pfefferminzia Artikel: Menschen mit ungesunden Gewohnheiten muss man stärker an den Krankheitskosten beteiligen

PROCONTRA: Versicherer, schafft Klarheit in den Klauseln

PROCONTRA: Ist Schwangerschaft doch eine Krankheit?

PROCONTRA: Irrtümer in der PKV Beratung

Versicherungsbote. 200x283 Privates & Presse

„Gelebte Intransparenz“

 

 

 

 

 

 

Pfefferminzia Artikel: Warum bei der Beratung durch Verbraucherzentralen Vorsicht geboten ist.

FORUM (IHK)

FMIHK Privates & Presse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Privates & Presse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IHK-3 Privates & Presse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sep Privates & Presse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unbenannz Privates & Presse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FM Privates & Presse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unbenanntwe Privates & Presse

Ich arbeite gern Online, bin daher regional ungebunden.

Frank Dietrich Fachmakler

Handlungsmaxime

unnamed Privates & Presse