Die „betriebliche“ Krankenversicherung (bKV)

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) hat die Ziele, eine bessere Versorgung bei Krankheit / Unfall der Mitarbeiter eines Betriebes zu gewährleisten. Auch Vorsorgemaßnahmen können vereinbart werden. Eine stärkere Bindung an den Betrieb und die Senkung der Fehlzeiten sind nur einige Vorteile der betrieblichen Krankenversicherung. Der Mitarbeier erfreut sich besserer Gesundheit und medizinischer Versorgung im Leistungsfall und erfreut sich einer höherwertigen Lebensqualität. Versicherungsschutz wird z.T. auch ohne Gesundheitsfragen angeboten und ermöglicht damit dem Mitarbeiter und seiner Familie Versicherungsschutz, den er sonst nicht bekommen hätte. Sie wissen doch: gesunde Menschen haben 1000 Wünsche – eerkrankte Menschen aber nur einen!

Zur Akzeptanz bei den Mitarbeitern

Eine Umfrage hat ergeben, das gerade jüngere Menschen die Attraktivität der betrieblichen Krankenversicherung höher erachten, als Gratifikationen mit Konsumgütern oder Geld, welches der Steuer unterliegt. Je älter die Menschen, desto höher die Mögliche Zuzahlung inder betrieblichen Krankenversicherung. Bedenkt man, das bei entsprechender Vertragskonstellationen Gesundheitsfragen, die bisher eine Versicherungsfähigkeit verhindert haben, umgangen werden können und das sinnvoller Versicherungsschutz bereits ab zehn Euro monatlich zu bekommen ist, fragt es sich, warum diese Form der Vorsorge für Mitarbeiter noch immer nicht die Verbreitung hat wie zum Beispiel in Frankreich. Dort haben fast alle Betriebe ein solches Angebot.

Ein Unternehmen kann bei nur einem einzigen Tag weniger Ausfall, gemessen an 50 Mitarbeitern, im Jahr eine Summe von fast 18.000 € einsparen (Quelle: Gothaer)

BZZZ Die betriebliche KrankenversicherungEinige Eckpunkte:

  • Ein besseres Image und die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bei der Mitarbeitersuche
  • eine sinnvolle und intelligente Alternative zur Lohnerhöhung als „win-win-Situation“
  • passend für gesetzlich und auch privat Versicherte
  • Möglichkeit der Mitversicherung von Familienangehörigen

betriebliche Krankenversicherung- zufriedene Mitarbeiter – Mitarbeiterbindung

  • Fachkräftemangel mit weiter zunehmender Tendenz
  • Fluktuation von Mitarbeitern
  • teigende Zahl von Krankschriften, meist wegen Überlastung und fehlender Vorsorge
  • die Dauer der Krankschreibung verlängert sich zunehmend – die Zahl der Fehltage  steigt zudem

Die betriebliche Krankenversicherung lohnt sich, denn gegenüber einer Lohnerhöhung, dient sie nicht dem Konsum, sondern dem Erhalt der Gesundheit. Die Zahl der Krankschriften läßt sich mithilfe der betrieblichen Krankenversicherung auf ca. ein Viertel reduzieren. Die für den Versicherungsschutz anfallende Kosten, können so wieder eingespart werden und alle Beteiligten haben Vorteile genossen.

bKV Die betriebliche KrankenversicherungWeitere Vorteile: betriebliche Krankenversicherung:

  • der Beitrag ist als Betriebsausgabe absetzbar
  • die Wirkung für den Betrieb ist weit nachhaltiger und langlebiger als einer Lohnerhöhung
  • die Mitarbeiterbindung wird erhöht, nicht zuletzt, weil auch Familienangehörige mitversichert werden können.

Seit einigen Jahren vereinbaren immer mehr Arbeitgeber neben der betrieblichen Altersvorsorge auch eine betriebliche Krankenversicherung. Die Zahl der Anbieter steigt, die Möglichkeiten der Angebote damit auch. Beachten Sie die Unterschiede und lassen Sie sich beraten, was Sinn macht und was möglich ist!

In der betrieblichen Krankenversicherung wird dem Mitarbeiter regelmäßig bewusst, dass man für ihn sorgt, sich seiner Gesundheit und deren Erhalt bewusst ist und diese erhalten möchte.

Hier einige Beispiele für denkbare Angebote eines der vielen Angebote:

BKV2 Die betriebliche Krankenversicherung

(Quelle: Hallesche)

Kombinieren Sie doch einmal versuchsweise, was für Sie interessant wäre. Sie ist nicht teuer, finanziert sich sehr schnell durch den Wegfall von Fehltagen und die Verkürzung der Dauer der Krankschreibung: die betriebliche Krankenversicherung wird ihrer Bedeutung leider heute fast immer unterschätzt.

Bedenkt man das der Staat im gesetzlichen System ca. 7,- Euro pro Jahr für Vorsorge zur Verfügung stellt, beleuchtet das den Bedarf, der ohne eine solche Absicherung nicht gedeckt ist.

Krankheiten im Vorfeld zu verhindern, hilft insbesondere dem, dem gegenüber man dieses realisieren kann.

Gesundheit ist zwar nicht alles aber ohne Gesundheit ist alles nichts.(Schopenhauer)

Frank Dietrich Fachmakler

Private Krankenversicherung

Pflegezusatzversicherung

Grundsätze im Miteinander