Privat versichert und auch Privatpatient im Leistungsfall?

  1. Vor vielen Jahren schon wählte er den Versicherungsschutz auf Empfehlung seines Vermittlers. Nun würde er ihn dringend benötigen, denn seine akute Wirbelsäulenerkrankung verlangte eine Bandscheibenoperation mit angeschlossener Heilbehandlung. Obwohl privat versichert, musste er später die Rechnung selbst bezahlen. Genau das sollte die Versicherung aber verhindern. Der Vermittler versprach auf Basis eines Vergleichsprogramms, dass es keine bessere Krankenversicherung gäbe. Leider keine Seltenheit, denn wer liest schon Kleingedrucktes?
  2. Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte das Einkommen sichern, wenn man aus gesundheitslichen Gründen nicht mehr arbeiten gehen kann. Das war dem Kunden wichtig.Die Software, mit der der Vermittler arbeitete und die er für die Beratung selbst hielt (nicht für ein Werkzeug dessen) zeigte nicht, dass nach einem Jahr, gemeint ist die Nachprüfung des Versicherers, das Berufsbild „aufgeweicht“ wird. Gelerntes, Restfähigkeiten und der „Zugewinn neuer Eigenschaften“ erlauben die theoretische Ausübung eines Berufes, nicht unbedingt die des versicherten Berufes. Rente weg, denn es konnte abstrakt verwiesen werden.

Solche Erlebnisse, sind leider immer noch an der Tagesordnung. Das gilt es zukünftig zu verhindern. Fachwissen und Spezialisierung, wie auch langjährige Erfahrung sind ein Garant dafür. Nutzen Sie das für sich oder ihren Bestand. Die meisten Vermittler glauben noch immer, dass die Software die Beratung selbst ist. Glauben Sie auch, dass die Hebebühne in einer Werkstatt den Wagen repariert oder ist es eher dann doch der Monteur?

Was können wir für Sie tun?

Die FRANK DIETRICH FACHMAKLER GMBH bietet Ihren Kunden seit Jahren auf Vertragsinhalte gestützte Beratungen und nachfolgende fachliche Betreuung auf höchstem Niveau. Kompetenz durch Spezialisierung, eigener / jahrelanger Erfahrung und regelmäßiger Weiterbildung, neben persönlichem Engagement, die gesteckten Ziele für den Kunden zu erreichen, sind unsere unverwechselbare Visitenkarte. Insbesondere auch bei der Vorbereitung, gemeint ist die Recherche der Gesundheitsdaten und deren Verwendung im Gespräch mit dem Anbieter, zeigt sich die jahrelange Erfahrung und die medizinische Kompetenz meiner Person.

Wer sich gegen Risiken absichert, der kauft einen Vertrag!

fg Analyse - Bewertung - Beratung - UmsetzungDie Vertragswerke sind überaus komplex. Vieles sieht gut aus, hört sich gut an, hat aber keinerlei Wertigkeit im Leistungsfall, sondern lediglich werbenden Charakter. Wo liegen die Fußangeln und Hintertürchen im Versicherungsdeutsch versteckt? Welche Begrenzungen, sind (noch) akzeptierbar, welche definitiv nicht? Nur wer täglich mit diesen Dingen zu tun hat, bei uns sind es über 20 Jahre, erkennt dieses sofort. Vor Jahren schon beobachteten wir in der Ärzteschaft die zunehmende Spezialisierung. Die Folge war der Facharzt, der heute unerläßlich ist. Ich spezialisierte mich vom Makler zum Fachmakler.

Die Zukunft voraussagen ist unmöglich-sie zu planen ist machbar

Wir bieten die Grundlagen, eine kompetente Entscheidung treffen zu können. Entscheidungen sollten ausschließlich auf Verstandenem basieren.

  • Was bietet der Markt im Gesamten?
  • Was bedeutet eine Formulierung im Leistungsfall?
  • Was wird „Morgen“ benötigt werden?
  • Wie lässt sich der Versicherungsschutz im Nachhinein noch verändern (Optionen)?
Unbenannt-2 Analyse - Bewertung - Beratung - UmsetzungNur ein paar kurze Fragen? Entscheidende Fragen!

Nur ca. 10 % der Tarife der Privaten Krankenversicherung am Markt erreichen das umfassende, wenn auch abstrakt formulierte, Leistungsniveau der Gesetzlichen Krankenversicherung! Das ist seit 06/2012 wissenschaftlich belegt! In der Absicherung der Arbeitskraft bieten manche Anbieter zwei Tarife, gegensätzlich im Inhalt formuliert. Wie ist das zu werten? Immer wieder finde ich Risikozuschläge, die nie überprüft wurden, Leistungsausschlüsse, die nicht nötig gewesen wären. Wiederholt wird bestätigt, wenn entsprechende Gespräche mit den Anbietern/der Risikoprüfung geführt werden, dass solche Dinge korrigiert werden können aber jemand muss sich dafür Zeit nehmen und wissen, wie es geht.

Analyse-Bewertung-Beratung-Umsetzung
  • Was wurde bisher erreicht und welche Absicherung gibt es schon? Was wird benötigt, wenn das Unerwartete eintrifft?
  • Passt der Versicherungsschutz zu ihnen und ihrer Lebensplanung? Beinhaltet er das Erwartete/Notwendige gegenüber den möglichen Risiken? Welche Leistungen sind garantiert – welche sind „Kann-Bestimmungen“?
  • Wo lauern „Regulative“, wie ist Versicherungsdeutsch zu verstehen? Welche Rechtslage gilt?
  • Abstraktes in der Vertragswerken mithilfe authentischer Vorgänge „greifbar“ machen.

Umsetzung:

um Analyse - Bewertung - Beratung - UmsetzungVersicherungsschutz wird meist Stück für Stück hinzu gekauft, nicht aber konzeptionell abgestimmt, um Lücken im Versicherungsschutz und ungeahnte Begrenzungen, sowie auch meist zu hohe Beiträge zu vermeiden.

Auf dieser Homepage finden Sie grundlegende Informationen zum selbständigen Gebrauch im Downloadcenter.

 

Ein erstes Orientierungsgespräch können Sie hier mihilfe des Kontaktfomulares vereinbaren oder rufen Sie einfach an.

Frank Dietrich Fachmakler

Noch immer werden Versicherungen über den Preis gewählt, da viele Vermittler die Unterschiede im Vertragstext  nicht vermuten. Gutes ist nicht zwingend teuer aber zu Billigem kommt sehr schnell die eigene Leistung, wenn Geglaubtes dann doch nicht versichert war. „Kann-Bestimmungen“ , wie eine notwendige vorherige schriftliche Zusage zur Leistungsregulierung kann als Regulativ genutzt werden, um nur ein Beispiel zu nennen. Absicherungen bis zum Höchstsatz der Gebührenordnung  sind bereits heute viel zu gering. Lesen Sie mal Rechnungen aus dem Krankenhaus!

Sie werden erstaunt sein, worauf man alles zu achten hat. Sehr vieles sieht sehr gut aus und hört sich gut an. Die Werbung verspricht Top Qualität – dennoch haben sie später möglicherweise keinen Anspruch  auf die Leistung, für die sie brav ihre Beiträge zahlten. bedenken Sie immer, dass sehr viele von den Worten, die Vermittler in den Mund nehmen, nicht definiert sind. Was ist eine Top Qualität?

Auch das immer wieder zitierte Preis-Leistungsverhältnis hinkt gewaltig. Gebe ich weniger für ein Auto aus, erwarte ich auch weniger Lebensdauer/Leistung. Gebe ich wiederum mehr dafür aus, steigt die Erwartung. In beiden ist das Preis-Leistungsverhältnis gleich. Was also ist gemeint?

Downloadversion

Bestände von Vermittlern:

Wer Verträge berät und diese im Bestand behält hat diese zu betreuen. die erste Pflicht der Betreuung ist die Weitergabe von Informationen an den Versicherten, wenn sich Änderung am Markt abzeichnen, die Entgegen des gewählten Versicherungsschutzes Möglichkeiten bieten, das Risiko besser abzusichern, welches Grund der Vertragsvereinbarung war. Dazu gehört die ständige Analyse des Marktes in Bezug auf den vermittelten Vertrag.

Auch erwarten die Mandanten im Leistungsfall  in der Krankenversicherung: Prüfung von Heil–Kostenplänen, Prüfung von Rechnungen, Unterstützung bei Gesprächen mit der Krankenversicherung oder dem Arzt, Berufsunfähigkeitsversicherung: Begleitung im Leistungsfall.

Auf Wunsch übernehmen wir die Bestandsbetreuung und lassen Sie auch zukünftig an neuen Verträgen teilhaben.

Frank Dietrich Fachmakler