Berufsunfähigkeitsversicherung und Arbeitsunfähigkeit

Jede Berufsunfähigkeit beginnt mit einer Arbeitsunfähigkeit. Der Unterschied zwischen beidem ist die „vermutliche“ Dauer der eingeschränkten oder unmöglichen Ausübung der bisherigen Tätigkeit. Sehr oft beginnt die Erkrankung schleichend, begründet sich durch eine Überbelastung im täglichen Leben, sowohl bei der Arbeit als auch im privaten Bereich. Fehlende Erholung und das verschwimmen der Grenzen zwischen Beruf und Freizeit haben ihren Preis. Erste Symptome sind oft Schlafstörungen.

Achtung: Unterschiede zum Sozialrecht

EU-BU-Sozialrechtlich AU-Klauseln der BerufsunfähigkeitsversicherungImmer mehr der Anbieter in der Berufsunfähigkeitsversicherung bieten AU-Klauseln (Arbeitsunfähigkeitsklauseln) an – mit einigen inhaltlichen Variationen. Hier ein erster Blick, wie unterschiedlich AU-Klauseln sein können (Stand Mai 2015). Bitte beachten Sie die Obliegenheiten und zeitlichen Einschränkungen und natürlich, wer überhaupt Tagegeld erhält.

Eine Arbeitsunfähigkeit  kann vorübergehend oder auch dauerhaft sein. Die vorübergehende Arbeitsunfähigkeit führt zu einer Krankschrift, die dauerhafte darüber hinaus zur Berufsunfähigkeit. Die Abgrenzung der beiden Begriffe begründet sich also auf die voraussichtliche Zeit der Erkrankung.

Grundsätzlich gilt:

Wer voraussichtlich über sechs Monate arbeitsunfähig ist, sollte definitiv die Berufsunfähigkeit prüfen. Eine gut gewählte Berufsunfähigkeitsversicherung leistet sowohl voraussichtlich aber auch rückwirkend, sofern der Zeitraum zu Anfang nicht abschätzbar ist.

Wird eine Arbeitsunfähigkeitsklausel mit vereinbart/versichert, besteht die Möglichkeit, neben dem hoffentlich richtig versicherten Tagegeld, bereits Leistungen zu erhalten. Wird aus der Arbeitsunfähigkeit dann eine Berufsunfähigkeit und das Tagegeld zahlt nicht mehr, gibt es keinen Einkommensverlust. im Gegensatz dazu besteht auch oftmals die Verpflichtung, dem Tagegeldversicherer diesen Versicherungsschutz zu melden, denn beide versichern dasselbe Risiko.AU AU-Klauseln der Berufsunfähigkeitsversicherung

Bedenkt man die Zahl der Neuerkrankungen  in Deutschland, zu der Sie eine Grafik unter „Schwere Krankheiten“ finden, ist eine strategische Planung dieser Absicherung dringend zu empfehlen. Am besten im Konzept, also in einer Abstimmung der angrenzenden Absicherungen zueinander. Das erhöht die Sicherheit und mindert meist die Beitragshöhe.

Die Vereinbarung einer solchen Klausel begründet aber nicht den Verzicht auf eine auf den Bedarf angepasste Tagegeldversicherung. Angepasst heißt in diesem Fall, dass die Höhe der versicherten Leistungen auch ausreicht, einen längeren Zeitraum finanziell zu überstehen. Achten Sie bei der Auswahl des Krankentagegeldes / der Verdienstausfallabsicherung, welche Begrenzungen und  Obliegenheiten einzuhalten sind, das Geld auch wirklich zu bekommen. Sofern Sie privat versichert sind, hier ein Hinweis: Das Tagegeld muss nicht zwangsläufig der PKV folgen. Zwei unterschiedliche Anbieter machen im Sinne der Leistung oftmals sehr viel mehr Sinn aber nicht alle passen zueinander. Bitte beachten Sie auf meiner Homepage die Kriterien für die Tagegeldversicherung.

Aus der Erfahrung der letzten Jahre heraus hat sich gezeigt, dass meiner Meinung nach nur drei Anbieter am Markt eine entsprechende und gesuchte Leistung anbieten. Einige weitere erfüllen auch die Mindestkriterien, die ich als Benchmark erachte, haben aber an anderer Stelle Fußangeln und Hintertürchen, die es sehr schwer machen, Leistungen auch wirklich zu halten. bitte beachten Sie auch, wenn Sie eine solche Klausel wählen und eine Tagegeldversicherung haben, dass viele Anbieter die Obliegenheit im Vertrag haben, einen solchen Versicherungsschutz, der sich auch im Bereich des Tagegeldes befindet, gemeldet zu bekommen. Sofern diese Meldung notwendig ist und vergessen wird, ist der Versicherer von der Leistung frei, wenn er bei Leistungsbezug davon erfährt.

AU-zu-BU AU-Klauseln der BerufsunfähigkeitsversicherungSchematische Darstellung eines Leistungsfalls:

Die Darstellung soll auf grafische Art und Weise helfen, zu verstehen, wie im Leistungsfall eine solche Klausel wirken kann. Ob der Versicherungsschutz für den Einzelnen sinnvoll ist, zeigt auch wieder nur die Einzelfallbetrachtung und die vorherige Analyse der bisherigen Absicherung in Höhe von Qualität.

Sofern die Absicherung im Laufe der Jahre nacheinander gewählt wurden, empfiehlt sich die Überprüfung im Sinne einer konzeptionellen Lösung, um zu vermeiden, dass trotz Erkrankung dann doch niemand zahlen muss.

Garantien,  die von Versicherern sehr gerne genutzt werden, dass so etwas nie passiert, sind in der Regel nicht rechtlich einklagbar und eher unklar in der Formulierung, so dass ich das nur als Werbung erkennen kann. Werbung versichert nicht!

Frank Dietrich Fachmakler

Zum Downloadcenter

Private Krankenversicherung

Die Pflegezusatzversicherung

Meine Grundsätze